Handel

    Zum Fachbereich Handel gehören die Fachgruppen Einzelhandel und Groß- und Außenhandel.

    In Tarifrunden macht ver.di sich stark für ordentliche Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für die Verkäuferinnen und Verkäufer, die Lagerarbeiter und die übrigen Beschäftigten, gegen die massive Ausweitung von Minijobs und prekärer Arbeit. Ein ver.di-Thema, das längst über Deutschlands Grenzen hinaus von Bedeutung ist, ist der arbeitsfreie Sonntag im Handel.

    Thema

    Aktuelles aus dem Fachbereich

    • 14.04.2021

      Digitaler Tarifauftakt 2021

      Sei live dabei beim digitalen Tarifauftakt am Montag, den 26.4.2021. Los geht's um 10.30 Uhr mit spannenden Beiträgen und aktuellen Infos zur Tarifrunde 2021.
    • 12.04.2021

      Hände weg von Ralf

      Unter dem Motto "Hände weg von Ralf" rufen wir daher zur Demonstration am 16.04.2021 gegen Betriebsratsfeindlichkeit, gegen Union Busting und für ein solidarisches und demokratisches Miteinander auf.
    • 01.04.2021

      Digitaler Tarifauftakt 2021

      Sei live dabei beim digitalen Tarifauftakt am Montag, den 26.4.2021. Los geht's um 10.30 Uhr mit spannenden Beiträgen und aktuellen Infos zur Tarifrunde 2021.
    • 25.03.2021

      ver.di fordert 199 Euro

      Die ver.di-Tarifkommission hat ihre Tarifforderungen für den niedersächsischem Groß- und Außenhandel beschlossen. Gefordert wird eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 199 Euro für alle Beschäftigten.
    • 23.03.2021

      ver.di fordert 4,5 Prozent plus 45 Euro

      Die ver.di-Tarifkommissionen haben ihre Tarifforderungen für den niedersächsischen und bremischen Einzelhandel beschlossen. Gefordert wird eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,5 Prozent plus 45 Euro im Monat sowie der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro monatlich.

    Kontakt für Interessenvertr.

    AVE: Die Initiative für allgemeinverbindliche Tarifverträge im Handel

    +

    Unsere Initiative "AVE – allgemeinverbindliche Tarifverträge für alle" soll die Tarifbindung im Handel stärken. Damit engagieren wir uns – wie der Name schon sagt – für die Rückkehr zur Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen im Einzel- wie im Großhandel, um dadurch u.a. schlechte Arbeitsbedingungen und Altersarmut für die Beschäftigten zu verhindern.

    Denn der zunehmende Verdrängungswettbewerb im Handel schadet Städten und Kommunen. Sichtbar wird das zum Beispiel durch verödende Innenstädte. Der HDE will diesem Missstand durch eine Ausweitung von Sonntagsöffnungen im Einzelhandel begegnen. Das lehnen wir allerdings strikt ab, weil es zu Lasten der Beschäftigten ginge und gleichzeitig nicht die tieferliegenden Ursachen der Verödung beseitigt.

    AVE sind deshalb eine Form der Selbstverteidigung!
    Mehr dazu auf unserer Webseite:
    handel.verdi.de/themen/tarifpolitik/ave

    ver.di Kampagnen