Nachrichten

    Tag der offenen Tür 2018

    Ortsverein Lüchow-Dannenberg

    Tag der offenen Tür 2018

    Elf Jahre erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit im ver.di-Laden in Lüchow

    Der ver.di-Ortsverein feierte am Sonnabend d. 23. Juni 2018 sein elf jähriges Bestehen. Hier hatten interessierte Bürger/Innen und Kolleg/Innen, Gelegenheit, sich von der ehrenamtlichen Arbeit im ver.di-Laden zu überzeugen. Dieser Tag stand unter dem Motto: „mehr bewegen und die Zukunft erfolgreich gestalten“ „Gute Arbeit –faire Löhne für alle“, „Keine Ausbeutung am Arbeitsplatz“ und „ für Rente die reicht“

    Bei über 50 Besucher hörten wir auf, die Teilnehmer zu zählen .Trotz regnerischen Wetter war 4Stunden reges Kommen und Gehen angesagt, so das der ver.di Laden öfter aus allen Nähten platzte. Dies wiederum tat der Diskussion gut.

    Der ver.di Bezirksvorstand Hannover - Heide – Weser bedankte sich in seinem Glückwunschschreiben bei den Kolleginnen und Kollegen des Ortsvereins Lüchow-Dannenberg für ihre elf jährige erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit im ver.di Laden. „Der ver.di-Laden ist das Gesicht von ver.di vor Ort, auch für die nächsten elf Jahre“

    Ab 07:00 Uhr war im Garten und in den Räumen des ver.di-Gewerkschaftsladens in der Bergstraße in Lüchow reges
    Treiben angesagt. Für ca. 80 Gäste wurde ein abwechslungsreiches, leckeres Frühstücks - Büfett zubereitet.

    Die zahlreichen Besucher/innen kamen aus den Gewerkschaftsstandorten Lüneburg, Soltau, Celle, Uelzen und Lüchow-Dannenberg in das Lüchower ver. di-Infocenter.

    Bei lebendigen Gesprächen standen die gewerkschaftlichen Aktivitäten und die Forderungen an die Politik und die Arbeitgeber im Vordergrund.
    Diskussions-Schwerpunkte waren aber auch die vollzogene Fusion der beiden ver.di Bezirke Hannover-Leine-Weser und der Bezirk Lüneburger Heide, zum ver.di-Großbezirk Hannover – Heide- Weser zu den jetzt auch der ver.di Ortsverein Lüchow-Dannenberg gehört. Der Ortsvereinsvorsitzende Horst Stenzel sagte: hier entstand einer der größten Mitgliederstärksten und somit schlagkräftigsten Gewerkschafts-Bezirke der Bundesrepublik. Fazit: Die ehrenamtliche Arbeit des ver.di Ortsverein Lüchow-Dannenberg wird noch effizienter und Mitglieder nah.
    Thema war auch die Umsetzung des Mindestlohngesetzes. Auch im Landkreis Lüchow-Dannenberg gibt es Arbeitgeber, die dieses Mindestlohngesetz sehr trickreich umgehen und Betriebsratswahlen in ihren Betrieben nicht dulden. Deshalb setzen sich Gewerkschafter/Innen für gute Arbeits- und Einkommensbedingungen ein.
    Das Rentenniveau darf nicht weiter sinken und muss schrittweise wieder angehoben werden, denn Rente darf nach einem lagen Arbeitsleben nicht in die Altersarmut münden.

    Die Gäste waren von der „Aktivitäten-Galerie“ begeistert, die als ständige Ausstellung im ver.di-Laden zu besichtigen ist.
    Diese Wandtafeln spiegeln die vielfältige Öffentlichkeitsarbeit des ehrenamtlich geführten ver.di-Gewerkschaftsladens wieder. Diese Bilderausstellung können die Besucher des ver.di-Betreuungsstützpunktes weiterhin täglich zu den Öffnungszeiten besichtigen. Der ausgelegte Pressespiegel (alles Veröffentlichungen der Elbe-Jeetzel-Zeitung) fand bei den
    Gästen ebenfalls großes Interesse, denn er gab Aufschluss über die Veranstaltungen und Aktivitäten seit der Eröffnung vor elf Jahren bis heute wieder.

    Der OV-Vorsitzende Horst Stenzel sagte: Auf Grund unser verlässlichen Öffnungszeiten, Dienstags bis Freitags von 16.00 - 18:00 Uhr und Samstags von 10.00 - 12:00 Uhr, passiert hier täglich was! Die Gewerkschaft und die fachbereichsübergreifende Betreuung und Beratung der Mitglieder und Bürger sind nicht mehr wegzudenken. Die Sorge um den Arbeitsplatz, das oftmals katastrophale Arbeitsklima, die Umgehung von Tarifen, Vereinbarungen und Vertragsauslegungen zum Nachteil der Arbeitnehmer sind Gründe genug, um im Gewerkschaftsladen Sorgen los zu werden und Hilfe zu bekommen. Zum Glück gibt es aber auch Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter wertschätzen und mit Unterstützung ihrer Personal- und Betriebsräte für ein gutes Betriebsklima sorgen. Im ver.di- Gewerkschaftsladen findet nicht nur Branchen- und gewerkschaftsübergreifende Betreuung und Beratung der Betroffenen statt. Durch das starke Engagement der ehrenamtlichen ver.di-Ortsvorstandsmitglieder und die Unterstützung durch die hauptamtlichen Sekretäre/Innen ist es möglich, diese Gewerkschaftseinrichtung erfolgreich auch in den nächsten elf Jahren weiter zu führen. Der ver.di-Ortsverein ist das Herz der mitgliederstärksten Gewerkschaft in Europa und Du gehörst dazu! Ver.di ist eine politische Kraft, nutze sie durch Deine Mitgliedschaft! Mach mit, stärke mit Deiner Aktivität den Gewerkschaftsstandort Lüchow/ Dannenberg! Ohne Dich geht es nicht, ver.di bist Du, ver.di seid Ihr alle! Hier im ver.di-Gewerkschaftsladen wird die politische Arbeit vor Ort gemacht! Wir und unsere Mitglieder mischen sich auch in den nächsten 11 Jahren ein.