Nachrichten

    Gelungene Klausurtagung

    Seniorinnen und Senioren

    Gelungene Klausurtagung

    14 Vorstands-Mitglieder des Bezirkssenior*Innen Ausschuss des Bez HHW trafen sich zur Klausurtagung vom  15.-17. Juli 2019 im ver.di Bildungs und Tagungszentrum Walsrode, wo der Leiter dieser Einrichtung Kollege Henning Tech uns herzlichst begrüßte.

    Durch die Tagung begleitete uns Britta Rust als sehr gute und aufmerksame  Moderatorin.

    Nach der sehr interessanten Kennlernrunde, erarbeiteten wir uns einen Themenplan wie z. Bsp. „Arbeiten im Ausschuss“  „ Aktuelle Themen der Senior*innen Politik“ zu diesen Themen bildeten wir Workshops.

    Kollege Horst Stenzel aus Lüchow stellte in seinem Bericht die aktuelle Senior*Innen Arbeit vor.

    Den ersten Tag haben wir ausklingen lassen mit dem Bericht „Krankenhäuserschließen-Leben Retten?“ im ARD am 15.07.2019  um 20:15 Uhr. Eine heftige Diskussion schloss sich an.

    Kollege Klaus Schreiber macht uns mit „Qi Gong“-Übungen fit für den zweiten Arbeitstag.


    In Gruppenarbeit werden Fragen wie „Öffentlichkeitsarbeit“- „Was erwarten die Mitgl. vom Bez. Sen. Ausschuss?“ –„Wie erfahren die Mitgl. woran wir arbeiten bzw. gearbeitet haben?“

    Ver.di Fachsekretärin Kollegin Brigitte Horn vom FB 3 gibt uns ab 13:00 Uhr einen Überblick zur Situation in der Pflege-Branche und zeigt uns Lösungsansätze für eine solidarische Pflegevollversicherung auf. Es war ein spannender Vortrag, der im Anschluss sehr lebhaft diskutiert wurde.

    Der Film „Der Marktgerechte Patient in der Krankenhausfabrik“, rundete dieses, für unsere Kollegen*Innen wichtige Thema ab. Seit 1991 wurden im Schnitt 17 Krankenhäuser pro Jahr geschlossen.

    Am Abend lud Kollege Charlie  zu einer Exkursion auf dem Truppenübungsplatz Bergen-und dem Ort Osterholz ein.Diesen Beitrag fanden die Kollegen sehr spannend, denn er zeigte wie ein Truppenübungsplatz in ein Biosphären – Gebiet um gewandelt werden könnte.

    Am dritten Tag konnte von Aufbruchsstimmung überhaupt nicht die Rede sein.

    Kollege Wofgang Ebensen gab uns einen Überblick über die Besteuerung der Renten. Im  Plenum wurde dieses brisante Thema heftig diskutiert.

    Unsere Gruppenarbeit wurde fortgesetzt und die Ergebnisse besprochen.

    Im Abschlussgespräch waren sich die Teilnehmer einig: Es war eine gelungene, sehr gute Inhaltliche Klausurtagung. Für unsere Seniorenarbeit vor Ort nehmen wir dieses Rüstzeug mit.

    Wir danken Britta Rust für ihre professionelle Moderation Sie behielt immer den Überblick  und es wurde nie Langweilig.

    Wir wünschen Allen Kollegen*Innen „gutes Gelingen und viel Kraft für unsere tägliche Gewerkschaftsarbeit.